ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.phil. Hermann Mückler

Außerordentlicher Universitätsprofessor

Studienprogrammleiter

Kontakt

Institut für Kultur- und Sozialanthropologie
Universitätsstraße 7, 1010 Wien
NIG, 4. Stock
Raum: B0412

T: +43-1-4277-49508
E-Mail: hermann.mueckler@univie.ac.at
Homepage: www.hermann-mueckler.com

Sprechstunden

Termine im Sommersemester 2018:

Termine nach Vereinbarung per E-Mail

Raum B0412

Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen: u:find

Vergangene Lehrveranstaltungen: u:find

Forschungsschwerpunkte

  • Ethnohistorie, Historische Anthropologie, Wirtschafts- und Sozialgesschichte
  • Friedens- und Konfliktforschung, 
  • Geopolitik/Geostrategie, Politikethnologie
  • Kulturanthropologie, Ethnologie
  • Kolonialismusforschung, Post- und Neokolonialismen
  • Materielle Kultur
  • Historische Bildquellenanalyse

Kurzbiographie

Hermann Mückler studierte Völkerkunde, Politikwissenschaft und Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien und promovierte sowie habilitierte sich dort mit Themen das Regionalgebiet Ozeanien betreffend.  Seit 1994 ist er am Institut für Völkerkunde (heute: Institut für Kultur- und Sozialanthropologie) in verschiedenen Positionen, seit 2001 als außerordentlicher Universitätsprofessor angestellt . Er ist der Gründer  der Österreichisch-Südpazifischen Gesellschaft (OSPG), agierte in den Jahren 2004-2008 als Vizedekan der Sozialwissenschaftlichen Fakultät und bekleidete mehrere leitende Ämter in in- und ausländischen wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Gremien und Herausgeberboards. Seit 2012 ist er Präsident der Anthropologischen Gesellschaft in Wien, sowie Präsident des Dachverbands aller österreichisch-ausländischen Gesellschaften-PaN, der Österreichisch-Fidschianischen Gesellschaft, sowie Vizepräsident bzw. Zweiter Vorsitzender der Gesellschaft für Überseegeschichte, des Instituts für Vergleichende Architekturforschung, u.v.m.. Sein wissenschaftlcihes Oeuvre umfaßt derzeit 28 Bücher (Autor- und Herausgeberschaften) sowie weit über 300 Publikationen (Fachartikel und Rezensionen).

Ausgewählte aktuelle Publikationen

  • Die Darstellung des Baumhauses in Neuguinea im historischen Populärmedium des Kaufmanns-Sammelbildes. In: Mitteilungen der Anthropologischen Gesellschaft in Wien (MAGW), Band 146, Wien 2016, S. 221-240. 
  • Sukarno, Gandhi and Rizal: Asian role models for self-determination and decolonization aspirations of Pacific island countries. In: Pacific Geographies, No. 46, July/August 2016, S. 17-20.
  • Indonesien - Islamisierungsdynamiken, Demokratisierung und die Macht der Vielfalt. In: Rupp, Jasmina (Hrsg.): Der (Alb)traum vom Kalifat. Ursachen und Wirkung von Radikalisierung im Politischen Islam. Reihe Internationale Sicherheit und Konfliktmanagement Band 9, Wien 2016: Böhlau Verlag, S. 253-265. 
  • Die deutschen Kolonien im Pazifik. In: von Poser, Alexis/ Baumann, Bianca (Hrsg): Heikles Erbe - Koloniale Spuren bis in die Gegenwart. Dresden 2016: Sandstein Verlag, S. 43-55. 
  • Australia - A Hegemonic Power in the Pacific Region. In: Journal of Pacific Studies, Volume 36, Issue 2, Suva 2016, USP, S. 137-159. 
  • Der vergessene Osterinsel-Forscher Walter Knoche, wissenschaftlicher Leiter der chilenischen Rapa Nui Expedition 1911. In: Jahrbuch für Europäische Überseegeschichte, Band 15, Wiesbaden 2016: Harrassowitz-Verlag, S. 123-146.