Mag. Andreas Streinzer

DOCteam Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Kontakt

Institut für Kultur- und Sozialanthropologie
Universitätsstraße 7, 1010 Wien
NIG, 4. Stock
Raum: B0406

T: +43-1-4277-49526
E-Mail: andreas.streinzer@univie.ac.at

Sprechstunden

Per Email zu vereinbaren

Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen: u:find

Vergangene Lehrveranstaltungen: u:find

Forschungsschwerpunkte

  • Ökonomische Anthropologie
  • Anthropologie Europas, Griechenland
  • Haushaltsversorgung
  • Kapitalismus

Kurzbiographie

Während des Studiums der Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien Mitarbeiter in internationalen NGOs (zuletzt bei CARE International als Projektmanager in der Geschäftsführung). Diplomarbeit über die Gabenbeziehungen zwischen einem multinationalen Konzern und einer Hilfsorganisation in Österreich und Ostäthiopien (Betreuer ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Fillitz). 

Seit 2014 DOCteam Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Projekt "Practicing Values" (Betreuer der Doktorarbeit ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Fillitz; External Advisor Dr. James G. Carrier). Feldforschung in Volos, Griechenland in mehreren Aufenthalten zwischen 2014 und 2017. Mai 2015 bis Februar 2016 Gastforscher am Sozialanthropologie-Labor der Universität von Thessalien in Volos, Griechenland. Ab Oktober 2015 Sprecher der Regionalgruppe Europa in der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde. April bis Juli 2016 Gastforscher am Max Planck Institut für ethnologische Forschung in Halle/ Saale. Mai 2017 Gaststudent am Institut für Soziologie der Universität Lancaster (Betreuer Prof. Bob Jessop und Prof. Andrew Sayer). 

Ab September 2017 bis Mai 2018 Gastforscher am Institut für Sozialforschung (IfS) in Frankfurt/ Main (Betreuer Prof. Axel Honneth; finanziert durch ein Marietta Blau Stipendium der OeAD). 

Ausgewählte aktuelle Publikationen

peer-reviewed

  • Streinzer, Andreas. 2016. Stretching Money to Pay the Bills. The Temporal Modalities and Relational Practices of Getting By in the Greek Economic Crisis. Cambridge Journal of Anthropology, 34 (1), 45- 57.
  • Streinzer, Andreas (forthcoming). 2018. Doing Economic Relations Otherwise: Everyday Politics of Solidarity in the TEM currency network in Volos, Greece. In Special Issue of Ethnologia Europaea „Practices of Resistance and Change in the Mediterranean “. Edited by Jutta Lauth Bacas and Marion Näser-Lather.
  • Streinzer, Andreas (forthcoming). 2018. Relations with the Market: material and symbolic rationales of getting by in Greece, in Sypridakis, M. (ed.) Market vs Society? Human principles and economic rationale in changing times. Palgrave MacMillan.

non peer-reviewed

  • Spyridakis, Manos and Andreas Streinzer. 2017. "Τ.Ε.Μ.-Ένα Ψηφιακό Νόμισμα κατά της Ύφεσης", στο, Μ.Σπυριδάκης, Η.Κουτσούκου, Α.Μαρινοπούλου (επιμ), Εμπειρίες του Κυβερνοχώρου, Αθήνα: Ι.Σιδέρης.

Dissertationsprojekt

In schwierigen Zeiten auskommen. Moralische Ökonomien der Versorgung in Volos, Griechenland.

DOCteam Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Gesamtprojekt: www.practicingvalues.org   

Die Dissertation untersucht die politische Ökonomie von Versorgung in Volos, Griechenland. Die meisten Haushalte in dieser mittelgroßen Stadt haben durch Austerität und Rezession Verluste im verfügbaren Einkommen hinnehmen müssen. Da Forschungsprojekt zielt auf ein Verständnis der Folgen dieser Verluste für die wirtschaftlichen Alltagsleben der teilnehmenden Haushalte. Zwei Analyseebenen leiten das Vorhaben: die Neuordnung der materiellen Beziehungen in und außerhalb der Haushalte und die moralische Bewertung dieser Neuordnungen. Eine besondere Rolle in der Feldforschung und Analyse liegt auf zwei alternativen Wirtschaftsformen - eine Alternativwährung und eine Direktvertriebsorganisation. 

Die Dissertation in Ökonomischer Anthropologie stellt Fragen über die Analyse von Versorgungspfaden in kapitalistischen Gesellschaften in Austerität und Rezession und darüber, wie Menschen ihre Handlungen rechtfertigen und zu Vorstellungen über den Staat, Kapitalismus, die Europäische Union und ethischem Handeln beziehen.